„Ssälawih-!“

Kurt Tucholsky und die Frauen – Eine biografische Revue

Mit Jörg Schade, Judith Guntermann und Isabella Rapp
Klavier: Mathias Weibrich
Regie: Carl-Herbert Braun

Nach den Konzeptrevuen zum Thema „Buch“, „Hotel“ oder “Eisenbahn“ soll diesmal die Persönlichkeit eines Autors im Mittelpunkt stehen: Kurt Tucholsky.

Dieser war nicht nur der bekannte Kritiker, politische Satiriker und Humorist mit „goldenem Herz und eiserner Schnauze“, der scharfsinnig die unterschiedlichen Missstände der Weimarer Republik anprangerte und schliesslich tragisch endete, sondern auch ein Mann, der zeit seines Lebens besonders die Frauen liebte…! So schildert er in seinen Texten immer wieder mit großer Präzision, ebenso komisch wie ernsthaft das ewige Spiel der Geschlechter und die diversen Eigenheiten von Männern wie Frauen.

Unsere Revue will besonders diesen „Tucho“ entdecken und sein Leben zwischen Eros und Literatur in einer bunten Collage aus kleinen Szenen, Monologen und natürlich Chansons erzählen.

Premiere:
Termine sind in Planung und werden hier rechtzeitig bekannt gegeben.