Charing Cross Road – eine Freundschaft in Briefen

Durch Zufall stößt die amerikanische Bühnenschriftstellerin Helene Hanff Ende der 40er Jahre auf die Adresse eines kleinen Antiquariats in London. Eine neue Quelle für schwer aufzutreibende Bücher? Als sie zur Feder greift, ahnt sie nicht, dass dies der Beginn einer jahrzehntelangen Freundschaft ist.

Anfangs dreht sich die Korrespondenz zwischen ihr und dem Antiquar Frank Doel nur um die gemeinsame Leidenschaft für Bücher. Doch mit der Zeit werden die Briefe persönlicher. Schließlich erreichen die Briefe eine Vertrautheit, wie man sie nur zwischen wirklich guten Freunden findet. Mit "84, Charing Cross Road" hat Hanff dieser außergewöhnlichen Freundschaft ein Denkmal gesetzt und gleichzeitig ein einzigartiges Zeitdokument der 50er und 60er Jahre geschaffen.

Mit Judith Guntermann und Jörg Schade.

Samstag 14.11.2020 um 19.30 Uhr

Karten bitte im Vorverkauf besorgen. Platzzahl begrenzt.
Bitte halten Sie sich an die Regeln, die diese Veranstaltung erst ermöglichen.